ALS DAS MEER EINER EINLADUNG NACHZUKOMMEN DURCHAUS IMSTANDE WAR (UA)
EIN STÜCK VON STEFAN WIPPLINGER

"Die Luft wird orangerosa und kündigt etwas an
ein UFO, eine kleine Apokalypse
einen Abschied, eine Liebe.
Und nichts wird so gern erwartet
weil schon klar ist dass nichts kommt
weil danach dieselbe schwarze Nacht
wie überall und immer schon
des Schauspiels Ende und Anfang ist.

Und der Ozean schält sich, Schicht um Schicht
und ist innen weiß, vom Salz
und lässt feuchte dünne Schwaden
ziehen hinauf zu den Hügeln
um ihre Spitzen einzudecken
damit niemand sich dran stößt im Dunkel
und die Landschaft sich langsam schlafen legen kann."

 
Am Strand verabschieden sich zwei vom Meer. Nun kommt das Meer nach Berlin zu Besuch in ihrer Wohnung.
 
Die Inszenierung is im Rahmen  der Werkstatt neue Stücke des bat-Studiotheater entstanden (2014) und wurde zur Autorentheater Werkstatt des Deutschen Theater Berlin (2015) eingeladen.
 

Foto: Leonard Kunz

press to zoom

Foto: Leonard Kunz

press to zoom

Foto: Leonard Kunz

press to zoom

Foto: Leonard Kunz

press to zoom
1/5

PERFORMANCE

Amy Benkenstein

Jaime Krsto Ferkic

Nikolas Darnstädt

REGIE
Noam Brusilovsky

 

BÜHNE UND KOSTÜM
Magdalena Emmerig

 

MUSIK
Nikolas Darnstädt